Anzeigen
BKV Lippstadt GmbH
BaumschinenverleihBKV Lippstadt GmbH Baumschinenverleih
Menü Back
Anzeigen
Elektroniker/in – Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d)
Elektro Richter
Inh. Eugen Heinz • Senden
Hauswirtschaftskräfte (m/w/d)
Sandras Heinzelmännchen
Hauswirtschaft & Betreuung
Sandra Rutkowski • Bergkamen
Techniker/in für Kaffeemaschinen
Machmar GmbH
Fachhändler mit Servicewerkstatt • Kassel
Jobangebote von Drittanbietern
Kreis Soest
Die Landrätin
Hoher Weg 1-3
59494 Soest

http://www.kreis-soest.de

Kreis Soest

160pxAbb. 1 Wappen Kreis Soest
Basisdaten
BundeslandNordrhein-Westfalen
RegierungsbezirkArnsberg
VerwaltungssitzSoest
Adresse des LandkreisesHoher Weg 1–3
59494 Soest
Websitewww.kreis-soest.de

Der Kreis Soest {{IPA|zoːst}} ist ein Kreis in der östlichen Mitte von Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Er entstand am 1. Januar 1975 durch das Münster/Hamm-Gesetz aus den damaligen Kreisen Soest, Lippstadt und dem ehemaligen Amt Warstein aus dem früheren Kreis Arnsberg. Hinzu kamen einzelne Gemeinden anderer Kreise.

Geografie

Geografische Lage

Der Kreis Soest liegt im Übergangsgebiet der in den Eiszeiten entstandenen norddeutschen Tiefebene zum hügeligen Mittelgebirgsteil Deutschlands und enthält den südlichen Abschluss des Münsterlandes mit dem Haarstrang.

Der Kreis Soest erstreckt sich von 51° 24′ bis 51° 43′ nördlicher Breite (37,7 km) und von 7° 50′ bis 8° 35′ östlicher Länge (52,6 km).

Aufgrund der vorherrschenden Windrichtung Nordost lagerte sich hinter dem Haarstrang über Hunderttausende von Jahren feiner Flugstaub ab und bildete den fruchtbaren Lößboden der Hellwegbörden (Werl-Unnaer Börde, Soester Börde und Geseker Börde). Die Hellwegbörden gehören neben der Magdeburger Börde zum fruchtbarsten Ackerland Deutschlands.

Die Lippe durchfließt das nördliche Kreisgebiet und bildet die ungefähre Grenze zum Kreis Warendorf. Im Süden bildet das Möhnetal grob die Abgrenzung zum Hochsauerlandkreis.

Die höchste Erhebung liegt im Warsteiner Stadtwald mit 581,3 m ü. NN, der tiefste Punkt ist die Lippeniederung mit 62,0 m ü. NN.

Kreisgliederung

Der Kreis Soest gliedert sich in 14 Gemeinden, von denen 7 Städte sind.

Name Einwohner Fläche Einw./km² Status AGS
Anröchte  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 004
Bad Sassendorf  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 008
Ense  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 012
Erwitte  km² kreisangehörige Stadt 05 974 016
Geseke  km² kreisangehörige Stadt 05 974 020
Lippetal  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 024
Lippstadt  km² große kreisangehörige Stadt 05 974 028
Möhnesee  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 032
Rüthen  km² kreisangehörige Stadt 05 974 036
Soest  km² mittlere kreisangehörige Stadt 05 974 040
Warstein  km² mittlere kreisangehörige Stadt 05 974 044
Welver  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 048
Werl  km² mittlere kreisangehörige Stadt 05 974 052
Wickede (Ruhr)  km² kreisangehörige Gemeinde 05 974 056
   km² Kreis Soest 05 974

(Einwohnerzahlen vom )

Nachbarkreise bzw. -städte

Der Kreis Soest grenzt, im Norden beginnend im Uhrzeigersinn, an die Kreise Warendorf, Gütersloh, Paderborn, Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis und Unna sowie an die kreisfreie Stadt Hamm.

Geschichte

Einwohnerentwicklung

Konfessionsstatistik

Laut der Volkszählung 2011 waren 24,9 % der Einwohner evangelisch, 54,6 % römisch-katholisch und 20,5 % waren konfessionslos, gehörten einer anderen Religionsgemeinschaft an oder machten keine Angabe. Die Zahl der Protestanten und Katholiken ist seitdem gesunken. Im Jahr 2018 waren von den rund 300.000 Einwohnern des Kreises Soest 21 % (62.740) Protestanten und 43 % (127.383) Katholiken.

Kreisverwaltung

Die Kreisverwaltung Soest ist Mitglied im bundesweiten Innovationsring des Deutschen Landkreistages.Sie arbeitet, als einzige Kommunalverwaltung bundesweit, seit 2001 nach einem flächendeckenden und zertifizierten Qualitätsmanagementsystem nach der DIN EN ISO 9001. Darüber hinaus trägt sie das RAL-Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ und das Logo „Familienfreundlicher Arbeitgeber“. Im Jahr 2017 erhielt sie den European Energy Award. Die Kreisverwaltung Soest ist Mitinitiator und Teilnehmer des kommunalen Energie-Effizienz-Netzwerks KEEN Westfalen. Die archivwürdigen Unterlagen der Kreisverwaltung werden im Kreisarchiv Soest aufbewahrt.

Politik

Landrat

Landrätin ist seit der Stichwahl am 9. September 2007 (1. Wahlgang ohne 50 %-Mehrheit am 26. August 2007) Eva Irrgang von der CDU. Sie vereint in diesem Amt den Vorsitz des Kreistages und die oberste Repräsentantin des Kreises Soest sowie die Leitung der Kreisverwaltung. Ihr steht als stellvertretender Verwaltungsleiter Kreisdirektor Volker Topp zur Seite. Drei stellvertretende Landräte unterstützen die Landrätin bei ihren Repräsentationsaufgaben.

Mit dem Amtsantritt von Eva Irrgang haben drei ehemalige Landräte seit 1975 dieses Amt innegehabt:

Kreistag

Die Sitze des Kreistags verteilen sich seit den Kommunalwahlen 2009 folgendermaßen auf die Gruppierungen:

Partei / Gruppierung Sitze
2020 2014 2009
CDU 28 29 28
SPD 14 19 16
GRÜNE 11 5 5
BG 4 4 7
FDP 5 3 7
AfD 3 2
LINKE 2 2 2
SO! 1 1 1
PIRATEN 1
Gesamt 68 66 66

Abgeordnete aus dem oder für den Kreis Soest

Wappen

Dem Kreis Soest ist mit Urkunde vom 26. Mai 1976 das Recht verliehen worden, das nachstehend beschriebene Wappen zu führen:

Wappenbeschreibung:
„Im gespaltenen silbernen Schild vorn ein aufgerichteter roter Schlüssel mit nach außen gerichtetem Bart, hinten ein durchgehendes schwarzes Kreuz, das mit einer fünfblättrigen roten Rose mit goldenen Butzen und goldenen Kelchblättern belegt ist.“

Herkunft und Bedeutung:
Das Wappen zeigt zwei alte Symbole der Bischöfe von Köln, die als Landesherren des Herzogtums Westfalen die Städte Werl, Geseke, Rüthen, Soest (bis 1444 zum Herzogtum Westfalen) und große Teile des Kreisgebietes beherrschten: In der linken Hälfte, heraldisch rechts, ist der Schlüssel des Heiligen Petrus, des Patrons von Köln, in der rechten, heraldisch linken, das schwarze Kreuz von Köln. Zugleich enthält das Kreiswappen Elemente der Kreiswappen der früheren Kreise Soest und Lippstadt, aus denen der heutige Kreis Soest 1975 entstanden ist. Der Petrusschlüssel ist seit dem Jahr 1375 als Stadtwappen von Soest nachgewiesen und war zusammen mit dem kurkölnischen Kreuz auch das spätere Kreiswappen des alten Kreises Soest. Für den Kreis Lippstadt, aus Gebieten des Herzogtums Westfalen und der ursprünglich teilweise lippischen Stadt Lippstadt, steht die Rose als Symbol für Lippe, die dem Kreuz aufgelegt wurde.

Seit dem 1. Juli 2013 gibt es ein „Jedermann-Wappenzeichen“, das ohne Genehmigung verwendbar ist.

Flagge

In der Mitte eines weißen, von zwei roten Seitenstreifen im Breitenverhältnis 1 : 3 : 1 berandeten Feldes das Wappen des Kreises.

Wirtschaft und Infrastruktur

Im Zukunftsatlas 2016 belegte der Landkreis Soest Platz 171 von 402 Landkreisen, Kommunalverbänden und kreisfreien Städten in Deutschland und zählt damit zu den Regionen mit „ausgeglichenem Chancen-Risiko Mix“ für die Zukunft.

Industrie und Dienstleistung

Der Autozubehörhändler A.T.U betreibt in Werl ein Logistikzentrum. Die Firma Europart (Nutzfahrzeug- und LKW-Teile sowie Werkstatt- und Industriebedarf) betreibt ebenfalls in Werl ein Logistikzentrum. Die Standard-Metallwerke in Werl sind in der Fertigung von Rohren aus Kupfer, Messing und Aluminium tätig.

In Geseke und Erwitte findet man Zementwerke.

Die Kfz-Zulieferer BDW Soest (ehemals Alcoa) und Honsel unterhalten Fertigungswerke in Soest. Die Firma Also (ehemals Actebis) in Soest ist einer der großen Hersteller und Lieferanten von PC und Zubehör in Europa. Zudem ist in Soest die Firma Kuchenmeister GmbH ansässig, die ihre Backwaren weltweit vertreibt.

Zu den größten Arbeitgebern in Lippstadt gehören die Unternehmen Hella KGaA Hueck & Co. als führender Hersteller von Autobeleuchtung in Europa und Rothe Erde (Metallverarbeitung) sowie Behr-Hella Thermocontrol, ein Lieferant für Klimaanlagen-Bedienteile.

Mit der Firma Heimeier ist in Erwitte ein Hersteller von Heizungsarmaturen ansässig. Ebenfalls in Erwitte befindet sich die Firma Schäffer, Hersteller kleiner Rad- und Hoflader.

Die Warsteiner Brauerei in Warstein zählt zu den größten Bierbrauereien in Deutschland.

In Wickede (Ruhr) findet man neben der Stahlverarbeitung Betriebe, die sich auf die Ausstattung von Kliniken und Krankenhäusern spezialisiert haben.Im Rüthener Ortsteil Meiste befindet sich der Sitz des Hartbodenbelagherstellers MeisterWerke.

Freizeitgestaltung

Auch die Freizeit der 6 Millionen Menschen im nahegelegenen Ruhrgebiet spielt für die Wirtschaft des Kreises Soest eine nicht unerhebliche Rolle. So bietet der Möhnesee mit dem umgebenden Arnsberger Wald die Funktionen eines Naherholungsgebietes.

Drei Kurbäder sind darüber hinaus überregional bekannt: Bad Sassendorf, Bad Waldliesborn (zu Lippstadt) und Bad Westernkotten (zu Erwitte). Die Städte Soest, Lippstadt, Geseke und Werl werden wegen ihres historischen Stadtbildes von vielen Touristen besucht. Die Gemeinde Wickede (Ruhr) profitiert von zahlreichen Radtouristen durch ihrer Lage am beliebten Ruhrtalradweg. Die Stadt Werl ist darüber hinaus ein Wallfahrtsort.

Verkehr

Kfz-Kennzeichen

Am 1. Juli 1956 wurde dem damaligen Landkreis Soest bei der Einführung der bis heute gültigen Kfz-Kennzeichen das Unterscheidungszeichen SO zugewiesen. Dieses Kennzeichen wurde ab 1975 für den gesamten neugeschaffenen Kreis übernommen. Seit dem 3. Dezember 2012 ist aufgrund der Kennzeichenliberalisierung auch das Unterscheidungszeichen LP des früheren Kreises Lippstadt erhältlich.

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel wurde aus der deutschsprachigen Wikipedia entnommen. Den Originalartikel finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Kreis Soest

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.