Menü Back
Anzeigen
Elektrofachkraft (m/w/d)
für den Bereich regenerativer Energien
PV Au E GmbH • Otterstadt
Symathisches Team sucht Unterstützung
Optik Schölzel • Obertshausen
Reiseexperte gesucht
Reisebüro Rathscheck • Mayen
Jobangebote von Drittanbietern
Gemeinde Hohenstein
Schwalbacher Straße 1
65329 Hohenstein

http://www.hohenstein-hessen.de/

Hohenstein (Untertaunus)

160pxAbb. 1 Wappen von Hohenstein (Untertaunus)
Basisdaten
BundeslandHessen
Höhe318 m
PLZ65329
Vorwahl06120 (Breithardt, Burg-Hohenstein, Hennethal, Holzhausen über Aar)
06128 (Strinz-Margarethä, Steckenroth)
06124 (Born)
Gliederung7 Ortsteile
Adresse der VerwaltungSchwalbacher Straße 1
65329 Hohenstein (Untertaunus)
Websitewww.hohenstein-hessen.de
BürgermeisterDaniel Bauer (SPD)
Hohenstein ist eine Gemeinde im südhessischen Rheingau-Taunus-Kreis.

Geographie

Hohenstein liegt im westlichen Taunus, zu beiden Seiten der Aar zwischen Limburg und Wiesbaden.

Nachbargemeinden

Hohenstein grenzt im Norden an die Gemeinde Aarbergen, im Nordosten an die Gemeinde Hünstetten, im Osten und Süden an die Stadt Taunusstein, im Südwesten an die Stadt Bad Schwalbach, sowie im Westen an die Gemeinde Heidenrod (alle im Rheingau-Taunus-Kreis).

Gemeindegliederung

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Breithardt (Sitz der Gemeindeverwaltung), Burg-Hohenstein, Holzhausen über Aar, Strinz-Margarethä, Born, Hennethal und Steckenroth.

Geschichte

Von den Hohensteiner Ortsteilen wurde Strinz-Margarethä als erster im Jahre 1184 urkundlich erwähnt. Die anderen Orte folgten im 13. und 14. Jahrhundert.

Im Rahmen der Gebietsreform in Hessen wurde aus den ehemals selbständigen Gemeinden Born, Breithardt, Hennethal, Hohenstein, Holzhausen über Aar, Steckenroth und Strinz-Margarethä am 1. Juli 1972 durch freiwilligen Zusammenschluss die heutige Großgemeinde Hohenstein gegründet. Der Teilort Hohenstein wurde in Burg-Hohenstein umbenannt. Für die Ortsteile Breithardt, Burg-Hohenstein, Holzhausen über Aar, Strinz-Margarethä, Born, Hennethal und Steckenroth wurden Ortsbezirke mit Ortsbeirat und Ortsvorsteher gegründet.

Politik

Gemeindevertretung

Die Kommunalwahl am 14. März 2021 lieferte folgendes Ergebnis, in Vergleich gesetzt zu früheren Kommunalwahlen:

Parteien und Wählergemeinschaften 2021 2016 2011 2006 2001
% Sitze % Sitze % Sitze % Sitze % Sitze
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 43,6 11 44,7 14 51,7 16 52,0 16 50,5 16
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 32,2 8 37,4 12 30,8 10 32,8 10 32,8 10
FWG Freie Wählergemeinschaft Hohenstein 20,1 5 13,6 4 14,3 4 15,1 5 16,7 5
Grüne Bündnis 90/Die Grünen 4,1 1 4,3 1 3,1 1
Gesamt 100,0 25 100,0 31 100,0 31 100,0 31 100,0 31
Wahlbeteiligung in % 61,4 56,3 55,6 70,6

Bürgermeister

Nach der hessischen Kommunalverfassung wird der Bürgermeister für eine sechsjährige Amtszeit gewählt, seit dem Jahr 1993 in einer Direktwahl, und ist Vorsitzender des Gemeindevorstands, dem in der Gemeinde Hohenstein neben dem Bürgermeister der Erste Beigeordnete und fünf weitere ehrenamtliche Beigeordnete angehören. Bürgermeister ist seit dem 1. Mai 2013 Daniel Bauer (SPD). Er wurde als Nachfolger von Hans-Jürgen Finkler (SPD), der nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidiert hatte, am 11. November 2012 im ersten Wahlgang bei 67,4 Prozent Wahlbeteiligung mit 57,9 Prozent der Stimmen gewählt. Es folgte eine Wiederwahl im Oktober 2018.

;Amtszeiten der Bürgermeister

Wappen

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Regelmäßige Veranstaltungen

Wirtschaft und Infrastruktur

Die ursprünglich landwirtschaftlich geprägten Orte haben sich zu Wohngemeinden gewandelt. Es gibt örtliche Handels- und Gewerbebetriebe, jedoch keine Industrie.

Verkehr

Hohenstein liegt an der Bundesstraße 54 zwischen Wiesbaden und Limburg. Die Aartalbahn, über deren Reaktivierung immer wieder einmal diskutiert wird, hat in Breithardt einen Haltepunkt und in Burg Hohenstein einen Bahnhof mit einem denkmalgeschützten Empfangsgebäude im Stil des Historismus, das bis 1959 als solches genutzt wurde. 2006/07 wurde es durch seinen privaten Besitzer renoviert und als Seminarhaus hergerichtet. Bis zur Unterbrechung des Museumszugbetriebes durch die Demolierung der Brücke über die Flachstraße 2009 endeten dort die Museumszüge der Nassauischen Touristik-Bahn.

Hohenstein hat verschiedene Buslinien, die von der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft ausgeschrieben werden. Die Ortsteile Holzhausen über Aar, Breithardt und Steckenroth haben wochentags eine direkte Verbindung nach Wiesbaden, am Wochenende und abends muss in Taunusstein-Hahn umgestiegen werden. Born, Strinz-Margarethä und Hennethal sind an den ZOB in Taunusstein-Hahn angebunden, Burg-Hohenstein hat eine Rufbus-Verbindung nach Breithardt und Bad Schwalbach.

Es gibt einen gemeindeeigenen Fahrdienst, mit dem Anbindungslücken innerhalb von Hohenstein geschlossen werden, das Hohensteiner Bus’je. Auch bestimmte außerhalb liegende Haltestellen (z. B. mit Versorgungsschwerpunkt in Bad Schwalbach und Taunusstein) werden angefahren.

Bildung

Freizeiteinrichtungen

Am Hofgut Georgenthal hat im Juni 2014 ein neuer 18-Loch-Golfplatz mit einem Übungsplatz eröffnet. Auch das Limesmuseum des durch die Gemeinde Hohenstein verlaufenden Limes befindet sich hier. Am Hofgut Georgenthal beginnt der etwa 5 Kilometer lange Rundweg Georgenthal, der zwei Reste von Turmstellen sowie ein etwa 400 Meter langes erkennbares Teilstück des Limes berührt.

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

Söhne und Töchter der Gemeinde

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel wurde aus der deutschsprachigen Wikipedia entnommen. Den Originalartikel finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Hohenstein (Untertaunus)

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.